NARM • Das Neuroaffektive Relationale Modell
(Neuroaffektives Beziehungs-Modell)

Ein ressourcenorientierter, nichtregressiver Ansatz.
Entwickelt von Dr. Laurence Heller USA

In neueren Jahren hat sich die Rolle der Selbstregulierung als wichtiger Aspekt psychologischen Denkens durchgesetzt. Das neuroaffektive relationale Modell™ überträgt den aktuellen Kenntnisstand zur Selbstregulierung in die klinische Praxis. Der Schwerpunkt dieses ressourcenorientierten, nichtregressiven Modells liegt darauf, dem Einzelnen zu helfen, mit jenen Anteilen in sich in Kontakt zu gelangen, die organisiert und kohärent und einwandfrei funktionieren. Es wirkt darauf hin, Organisation in jene Anteile zu bringen, deren Organisation und einwandfreies Funktionieren gestört sind, ohne die regredierten, dysfunktionalen Elemente zum primären Gegenstand der Therapie zu machen.

mehr darüber erfahren Sie, indem Sie hier klicken...

Laurence Hellers Website ist auch in Deutsch.

eine Sitzung vereinbaren

Bei Bedarf ist eine NARM-Sitzung auch bei dir zu ,in der Natur oder per Skype durchführbar.